Vereinsgeschichte

Der Verein

Am 3. Juli 1987 wurde unser Verein mit der Wahl des Vorstandes unter Obmann Dr. Johann Deutschmann offiziell aus der Taufe gehoben. Damals hatte der Club 115 Mitglieder und startete voll in die erste Spielsaison.


Auch die im August 1989 durch ein verheerendes Unwetter erfolgte totale Zerstörung der Anlage konnte den Elan und die Begeisterung für diesen Sport nicht brechen. Diese Freude am Spiel hat sich bis heute gehalten.



Mit Hilfe der Gemeinden, großzügiger Spenden und den Mitgliedsbeiträgen konnte ein Tenniszentrum errichtet werden, um das uns noch heute viele Vereine beneiden. Durch eine Vermehrung des sportlichen Angebotes und gesellschaftlichen Veranstaltungen ist jedem Clubmitglied die Möglichkeit zur sportlichen Betätigung gegeben, ohne den Spaß und das Zusammenleben dabei zu vergessen.


Die beiden folgenden Obmänner Stefan Klug und Johann Gruber konnten den Club mithilfe des Vorstandes und der Mitarbeit der Mitglieder auf dem erfolgreichen Kurs halten.

Stefan Klug
Johann Gruber


Florian Orthaber jun. hat das Amt übernommen und mit Hilfe des Vorstandes und den Mitgliedern wird der Verein lebendig gehalten. Besuche beim Partnerverein Feffernitz in Kärnten, Schwerpunktlegung auf die Kinderarbeit, Intensivtage für Kinder mit Übernachtung sind nur einige Punkte, welche voller Elan und Freude durchgeführt werden.


Florian Orthaber


Auch wenn unser Verein mit einigen Teams an den Steirischen Meisterschaften teilnimmt, und das unter anderem sehr erfolgreich, so war und wird es doch primär unser Bestreben bleiben, Kinder und Jugendliche für Tennis zu begeistern und aktive Freizeitgestaltung in angenehmer Atmosphäre anzubieten.

„Tennis ist ein Laufsport, das hat mit Bewegung zu tun – und diese Bewegung wird auch im Verein gelebt“. Dieses Motto ist treffend für diesen Verein und seine Geschichte.